Projektdetails

BEMPs

Die GFS entwickelt sektorale EMAS-Referenzdokumente (SRDs) über die beste Umweltmanagementpraxis (BEMP).

BEMPs

Projektdetails

Dauer 05/2014 - 10/2014

Website http://susproc.jrc.ec.europa.eu/activities/emas/public_admin.html

Koordinator Rupprecht Consult

Projektziele

In den BEMPs wurden für einen bestimmten Sektor bewährte Verfahren zur Verbesserung der Umweltleistung beschrieben, die in ganz Europa umgesetzt wurden. Darüber hinaus lieferten diese Berichte Umwelt- und Exzellenzindikatoren, anhand derer Organisationen ihre Fortschritte überwachen und ihre Leistung messen können.

Unsere Auftrag war es, BEMPs für folgende Themen bereitzustellen:

Wandern und Radfahren (von Koucky & Partners)

Förderung der Multimodalität

Städtische Güterverkehrszentren

Einführung einer Staugebühr

Implementierung eines großen CarSharing-Programms

Integriertes Ticketing für den öffentlichen Verkehr

Begrenzung von (kostenlosen) Parkplätzen

Diese Maßnahme gehörte zum Projekt EU-Öko-Audit-Systems (EMAS)2 der Europäischen Kommission. Dies ist ein freiwilliger Rahmen für Unternehmen und andere Organisationen, die ihre Umweltleistung bewerten, berichten und verbessern wollen. Die EU beschloss 2009, beste Umweltmanagementpraxis durch die Entwicklung sektoraler Referenzdokumente zu fördern.

Diese Dokumente zielen darauf ab, die Bemühungen aller Akteure in ihrem Sektor zur Verbesserung der Umwelt zu unterstützen. Sie sind nicht nur für EMAS-registrierte Organisationen wichtig, sondern sprechen außerdem auch alle anderen Akteure, die ihre Umweltleistung mit oder ohne formales Umweltmanagementsystem verbessern wollen, an.

Ergebnisse

BEMPs dienen Praktizierenden als Inspirationsquelle für die Verbesserung der Umweltverträglichkeit ihrer Betriebe. Ursprünglich für die Privatwirtschaft, wurde in jüngster Zeit die Zielgruppe der BEMP auch auf Behörden ausgeweitet. Dies gilt auch für die BEMPs zur nachhaltigen Mobilität. Die Dokumente liefern wichtige Informationen für kommunale Behörden, Umwelt-, soziale, Verkehrs- und Mobilitätsbedingungen in einer Gemeinde zu verbessern, soweit für den Zuständigkeitsbereich einer Gemeinde zutreffend.

Rolle von Rupprecht Consult

Wir waren alleiniger Vertragspartner der Gemeinsamen Forschungsstelle der Europäischen Kommission für die oben genannten sieben BEMPs.

Kontaktinformationen

Ralf Brand
+49 221 6060 55 18
r.brand@rupprecht-consult.eu

Projekt Partner

Dokumente

Alle Nachrichten zum Projekt

zum Artikel

zum Artikel