Neuigkeit

Offizieller Start der japanischen Übersetzung der SUMP-Richtlinien

02.11.2022

Am Montag, dem 24. Oktober, gab das japanische Forschungsinstitut für den öffentlichen Personennahverkehr eine Pressekonferenz, um die Veröffentlichung der japanischen Ausgabe des SUMP anzukündigen.

Am Montag, dem 24. Oktober, gab das japanische Forschungsinstitut für den öffentlichen Personennahverkehr eine Pressekonferenz, um die Veröffentlichung der japanischen Ausgabe des SUMP anzukündigen. Die SUMP-Übersetzung wurde von Professor Kiyoto Utsunomiya von der Kansai Universität und Mitsunobu Kojima, Präsident des Instituts, und Takaji Shibayama, Senior Researcher an der Technischen Universität Wien, vorgestellt. Toshiaki Machida, geschäftsführender Direktor des Instituts, führte den Vorsitz der Veranstaltung. Der Eigentümer und Geschäftsführer von Rupprecht Consult, Siegfried Rupprecht, stellte das SUMP-Konzept auf der Konferenz in einer Online-Präsentation vor.

Das Institut übersetzte die SUMP-Richtlinien unter der Leitung von Professor Kiyoto Utsunomiya und Takaji Shibayama ins Japanische. Die übersetzten Richtlinien werden als Online- und Papierversion verfügbar sein.

Mitsunobu Kojima erläuterte die Bedeutung des Projekts: "Der öffentliche Personennahverkehr wird nicht rentabel sein, und es ist notwendig, die europäische Denkweise zu übernehmen, bei der die nationale Regierung, die lokalen Regierungen und die Bürger zusammenarbeiten, anstatt es dem privaten Sektor zu überlassen." Professor Utsunomiya betonte: "SUMP ist nicht etwas anderes, sondern etwas, das wir anstreben sollten."

Die Pressekonferenz war ein Erfolg, da mehrere Journalisten ihr Interesse an den Richtlinien bekundeten, woraufhin mehrere Nachrichtenartikel landesweit verbreitet wurden. Darüber hinaus wurde das Thema bereits im Regionalen Verkehrsstrategierat der Präfektur Toyama diskutiert.

Wir möchten Mitsunobu Kojima, Professor Kiyoto Utsunomiya, Toshiaki Machida, Takaji Shibayama und dem gesamten Team, das an der Übersetzung der SUMP-Richtlinien ins Japanische beteiligt war, für die Unterstützung bei der Verbreitung des SUMP-Konzepts in Japan danken.

Sie können den Beitrag von Siegfried Rupprecht hier einsehen: https://www.youtube.com/watch?v=RqAYHjA5Nwc

Weitere Informationen finden Sie hier: https://chikoken.org/message/221025sump/

[Auf dem Bild, von links: Herr Kantaro NAGASAWA, Herr Masayuki HARA, Prof.Kiyohito UTSUNOMIYA, Herr Mitsunobu KOJIMA, Herr Toshiaki MACHIDA]

weitere Informationen

Siegfried Rupprecht

+49 221 6060 55 11

s.rupprecht@rupprecht-consult.eu

Susanne Böhler-Baedeker

+49 221 6060 55 14

s.boehler@rupprecht-consult.eu

Morgane Juliat

+49 221 6060 55 17

m.juliat@rupprecht-consult.eu