Neuigkeit

Eine japanische Übersetzung der SUMP-Richtlinien ist jetzt verfügbar!

04.04.2022 Morgane Juliat

Die SUMP-Richtlinien sind nun auch auf Japanisch verfügbar

Die 2. Ausgabe der SUMP-Richtlinien (Sustainable Urban Mobility Plan) wurde 2019 für Städte weltweit zur Verfügung gestellt. In der Zwischenzeit haben viele nationale Institutionen daran gearbeitet, die SUMP-Leitlinien in ihre eigene Sprache zu übersetzen - um ihre Anwendung noch einfacher zu machen und das Konzept der SUMPs in ihrem eigenen Land zu etablieren.

Eine japanische Version wurde nun vom japanischen Forschungsinstitut für Nahverkehr, einem gemeinnützigen Think-Tank, der sich auf den Nah- und Regionalverkehr spezialisiert hat, mit Hilfe des Instituts für Verkehrswesen der TU Wien entwickelt. Da die COVID-19-Pandemie den japanischen ÖPNV-Sektor vor neue Herausforderungen stellte, führte sie auch zu einem wachsenden Interesse an der Verbesserung der Kompetenzen lokaler Regierungen bei der Verkehrsplanung und der Unterstützung der Entwicklung des öffentlichen Verkehrsmanagements. Die Übersetzung stieß auch im japanischen Ministerium für Land, Infrastruktur, Verkehr und Tourismus auf großes Interesse. Mit dieser Veröffentlichung werden japanische Entscheidungsträger und Planer ermutigt, das SUMP-Konzept anzuwenden und integrierte Planungspraktiken einzuführen.

Alle aktuellen und zukünftigen Übersetzungen stehen als Dokumente auf der SUMP-Richtlinienseite auf Eltis zum Download bereit.

 

weitere Informationen

Siegfried Rupprecht

+49 221 6060 55 0

s.rupprecht@rupprecht-consult.eu

Susanne Böhler-Baedeker

+49 221 6060 55 14

s.boehler@rupprecht-consult.eu

Morgane Juliat

+49 221 6060 55 0

m.juliat@rupprecht-consult.eu