Projektdetails

UMI Unterstützungsleistungen

Mit diesem Projekt unterstützt Rupprecht Consult die GD MOVE der Europäischen Kommission in ihrem Konsultationsprozess mit Bürgern und Stakeholdern über die neue "Urban Mobility Initiative" (UMI). Dabei handelt es sich um ein strategisches Dokument, das die Prioritäten der Europäischen Kommission für die kommenden Jahre im Bereich der nachhaltigen urbanen Mobilität definieren wird. UMI wird dann das "Urban Mobility Package" aus dem Jahr 2013 ersetzen. Rupprecht Consult unterstützt diese Konsultation durch die Mitgestaltung von Workshops und durch die Analyse und Zusammenfassung der Ergebnisse einer Online-Konsultation, sowohl ihrer qualitativen als auch quantitativen Komponenten.

UMI Unterstützungsleistungen

Projektdetails

Dauer 06/2021 - 09/2021

Koordinator Rupprecht Consult GmbH

Projektziele

Die Europäische Kommission hat kürzlich ihre "Strategie für nachhaltige und intelligente Mobilität" verabschiedet. Ihr Ziel ist es, die Ziele des europäischen Green Deals zu erreichen, vor allem das Ziel, die verkehrsbedingten Treibhausgasemissionen bis 2050 um 90 % zu reduzieren.

Diese Strategie muss im Hinblick auf die Mobilität in den Städten konkreter und spezifischer werden. Ein entsprechendes politisches Dokument mit dem Namen "Urban Mobility Initiative" (UMI) wird derzeit entwickelt (ab Mitte 2021) und soll Ende 2021 veröffentlicht werden.

UMI wird der EU helfen, auf ihrem "Urban Mobility Package" von 2013 aufzubauen und ihr Klimaziel 2050 zu erreichen. Sie schlägt Maßnahmen vor, um die EU-Länder zu ermutigen, städtische Verkehrssysteme zu entwickeln, die sicher, zugänglich, inklusiv, erschwinglich, intelligent, widerstandsfähig und emissionsfrei sind.

Die Europäische Kommission entwickelt diese Strategie natürlich nicht hinter verschlossenen Türen. Im Gegenteil, sie möchte ein breites Spektrum von Bürgern und Interessengruppen aus ganz Europa anhören. Zu diesem Zweck hat sie einen intensiven Konsultationsprozess eingeleitet, der aus mehreren Workshops, der Möglichkeit zur Einreichung von Positionspapieren und einer Online-Umfrage besteht.

Die folgenden Workshops wurden abgehalten:

  • 14. Juni 2021: Konsultationsworkshop für Vertreter des Ausschusses der Regionen
  • 15. Juni 2021: Konsultationsworkshop für Vertreter der Expertengruppe für urbane Mobilität (EGUM) der Mitgliedstaaten
  • 21. Juni 2021: Konsultationsworkshop zum Thema städtischer Güterverkehr und Logistik
  • 24. Juni 2021: Konsultationsworkshop zu nachhaltigen städtischen Mobilitätsplänen (SUMPs) und Mobilitätsmanagement
  • 28. Juni 2021: Konsultationsworkshop zu Urban Vehicle Access Regulations (UVARs)

Ergebnisse

Das Projekt wird der Europäischen Kommission eine komprimierte Version der Beiträge aller Interessengruppen zur Verfügung stellen, so dass sie den Entwurf der UMI zu einer endgültigen Version weiterentwickeln kann, die die Ansichten, Bedenken und Vorschläge eines breiten Spektrums von europäischen Bürgern und Organisationen aufgreift.

Rolle von Rupprecht Consult

Rupprecht Consult unterstützt diesen Konsultationsprozess in zwei Phasen, erstens durch die Mitentwicklung von Workshops und durch die Zusammenfassung ihrer Ergebnisse. Zweitens entwickelt und befolgt Rupprecht Consult eine klare Methodik zur qualitativen und quantitativen Analyse der während des Konsultationsprozesses erhaltenen Daten, die Berichte der Workshops, Positionspapiere und Umfrageantworten umfassen. Das Ergebnis der Analyse fassen wir dann in einem Abschlussbericht zusammen.

Kontaktinformationen

Ralf Brand
+49 221 6060 55 18
r.brand@rupprecht-consult.eu

Morgane Juliat
+49 221 6060 55 17
m.juliat@rupprecht-consult.eu

Wolfram Buchta
+49 221 6060 55 22
w.buchta@rupprecht-consult.eu

Projekt Partner

Dokumente

Es sind noch kine Dokumente zum Projekt verfügbar.