Projektdetails

TIDE

Transport Innovation Einsatz für Europa (Transport Innovation Deployment for Europe)

TIDE

Projektdetails

Dauer 10/2012 - 09/2015

Website http://tide-innovation.eu/

Koordinator POLIS - European Cities and Regions Networking for New Transport Solutions. Rupprecht Consult war der technische Koordinator des Projekts.

Projektziele

Übergeordnetes Ziel von TIDE war es, die Einführung von Innovationen im städtischen Verkehr in ganz Europa zu fördern.

Konkret hatte das Projekt die folgenden spezifischen Ziele:

  • Förderung einer breiten Diskussion und des Austauschs über Verkehrsinnovationen in fünf Themenbereichen,
  • Aufbau eines Netzwerks von Experten und Aufnahmekandidaten für 15 innovative Konzepte,
  • Verfeinerung bestehender Übertragbarkeitsmethoden und Integration in ein einfach zu bedienendes Übertragbarkeits-Tool für Städte und Regionen,
  • Anleitung zur erfolgreichen Umsetzung der innovativen Konzepte für Praktiker in Städten und Regionen,
  • Mit den Städten an Umsetzungsszenarien und praktischer Umsetzung zu arbeiten (in einigen Städten ermöglicht das Timing eine echte Umsetzung),
  • Die Entscheidung über die Umsetzung vielversprechender Innovationen durch Schulungs- und Austauschveranstaltungen zu fördern,
  • Förderung der Diskussion auf europäischer Ebene über die Förderung von Rahmenbedingungen in Politik und Forschung für Innovationen im städtischen Verkehr,
  • Sensibilisierung für die Notwendigkeit von integrierten Ansätzen und SUMP,
  • Beitrag zu einem besseren Verständnis der Kosten und Nutzen sowie der Auswirkungen von Innovationen im Stadtverkehr.

Ergebnisse

TIDE konzentrierte sich auf 15 innovative Maßnahmen in fünf thematischen Clustern. Städte mit langjähriger Erfahrung in den spezifischen Themenbereichen und ehrgeizigen Zielen für zukünftige Entwicklungen waren die Cluster Leading Cities. Unterstützt wurden sie dabei von Thematischen Support-Partnern, d.h. Beratungsfirmen und Universitäten mit ausgewiesener Expertise zu den jeweiligen Cluster-Themen.

Die fünf thematischen Cluster waren (Cluster führende Städte/ Thematische Unterstützungspartner):

  • Finanzierungsmodelle und Preismaßnahmen (Mailand/ WSP)
  • Nicht motorisierter Verkehr (Donostia San-Sebastián/ Rupprecht Consult)
  • Netzwerk- und Verkehrsmanagement zur Unterstützung moderner Reiseinformationssysteme (Reading/ TRG Southhampton)
  • Elektrofahrzeuge (Rotterdam/ Fraunhofer)
  • Öffentliche Verkehrsmittel (BKK Budapest/ Uni Gdansk)

Nachhaltige städtische Mobilitätspläne waren ein Querschnittsthema zur Integration der Cluster-Aktivitäten. Die Bedürfnisse der Praktiker in den europäischen Städten und Regionen waren ein Leitmotiv während des gesamten Projekts. Ein besonderer Schwerpunkt lag auch auf der Beratung bei der Suche nach kosteneffizienten Lösungen (Kosten-Nutzen-Analyse).

Das Projekt verfeinerte bestehende Übertragbarkeitsmethoden und integrierte sie in ein einfach anzuwendendes Handbuch für Anwender. Präsenzschulungen und Austauschveranstaltungen sowie Handbücher und E-Learning zur erfolgreichen Umsetzung innovativer Lösungen waren wichtige Instrumente, um ein breites Spektrum von Aufnahmekandidaten bei der Überwindung realer oder wahrgenommener Umsetzungsbarrieren effektiv zu unterstützen. Ein breites Portfolio von Verbreitungsaktivitäten sorgte für eine hohe Sichtbarkeit des Projekts. Darüber hinaus unterstützte TIDE aktiv 15 engagierte Städte (fünf Cluster führende & 10 kooperierende Champion-Städte), die zeigten, wie man die Umsetzung von Innovationen im städtischen Nahverkehr erfolgreich vorbereiten kann.

Rolle von Rupprecht Consult

Wir sind technischer Koordinator des Projekts und Thematischer Support Partner für das Themencluster 'Nichtmotorisierter Verkehr'.

Kontaktinformationen

Bonnie Fenton
+49 173 726 3681
b.fenton@rupprecht-consult.eu

Projekt Partner

Follower