Projektdetails

TANGENT

Ziel von TANGENT ist die Entwicklung neuer ergänzender Instrumente für die koordinierte und dynamische Optimierung des Verkehrsbetriebs aus einer multimodalen Perspektive und unter Berücksichtigung von automatisierten/nichtautomatisierten Fahrzeugen, Personen- und Güterverkehr.

Im Rahmen von TANGENT werden fortgeschrittene Modellierungs- und Simulationstechniken erforscht, z. B. Vorhersage- und Simulationsmodelle für die künftige Verkehrsnachfrage und das Verkehrsangebot, Optimierungstechniken für den Ausgleich der Nachfrageströme zwischen den Verkehrsträgern und die Modellierung des Reiseverhaltens der Nutzer. Als Ergebnis wird eine Reihe von Anwendungen zur Entscheidungsunterstützung bereitgestellt, die einen Rahmen für ein koordiniertes Verkehrs- und Transportmanagement schaffen, der einen verbesserten Mobilitätsinformationsdienst und ein Dashboard mit zugehörigen APIs und fortgeschrittenen Funktionen mit einem zweifachen Ansatz umfasst: Empfehlungen für das Verkehrsmanagement in Echtzeit und Unterstützung der Verkehrsbehörden bei der Entwicklung netzweiter optimaler Strategien. Der Rahmen zielt auch darauf ab, einen akteursübergreifenden Kooperationsansatz für das Verkehrsnetzmanagement zu unterstützen, indem Kommunikationskanäle geschaffen werden, die durch ein breites Engagement von Interessengruppen und lokale Mitgestaltungsprozesse entwickelt werden. Auf diese Weise wird TANGENT nicht nur die technischen, sondern auch die organisatorischen, betrieblichen und gesellschaftlichen Herausforderungen des Netzverkehrsmanagements innovativer datengestützter Mobilitätsdienste angehen. 

Die Ergebnisse werden in drei Fallstudien getestet: Rennes (FR), Lissabon (PT), Great Manchester (UK) und eine virtuelle Fallstudie in Athen (HE) mit realen Daten von verschiedenen Verkehrsträgern und unter verschiedenen Verkehrsereignissen wie Engpässen, Unfä Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)

TANGENT

Projektdetails

Dauer 09/2021 - 08/2023

Koordinator DEUSTO

Projektziele

Der europäische Verkehr steht vor großen Herausforderungen in Bezug auf Sicherheit, Treibhausgasemissionen, Verkehrsüberlastung und die damit verbundenen Kosten. Darüber hinaus führen die Entwicklung bahnbrechender Technologien und das Aufkommen neuer Mobilitätslösungen zu einer Revolution im Verkehrsnetz- und Verkehrsmanagement. In diesem Zusammenhang zielt TANGENT darauf ab, neue ergänzende Instrumente für die koordinierte und dynamische Optimierung des Verkehrsbetriebs aus einer multimodalen Perspektive und unter Berücksichtigung von automatisierten/nichtautomatisierten Fahrzeugen, Personen- und Güterverkehr zu entwickeln.

Die Auswirkungen werden bewertet, um die angestrebte Verringerung der Reisezeit um 10 %, der CO2-Emissionen um 8-10 %, der Unfälle um 5 %, der Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel und aktiver Verkehrsträger um 5-10 % oder der wirtschaftlichen Kosten um 10 % durch ein effizienteres Management zu erreichen. 

Ergebnisse

In diesem Projekt wird Rupprecht Consult im Rahmen von Arbeitspaket 1 die folgenden Ergebnisse entwickeln:

  • D1.1 Multi-Akteur-Ko-Kreationsstrategien für jede Fallstudie
  • D1.2 NTM-Bedarfsanalyse und Systemanforderungen
  • D1.3 Multi-Akteurs-Kooperationsmodelle für NTM. Erste Veröffentlichung
  • D1.4 Politischer, regulatorischer und planerischer Rahmen für TNM. Erste Veröffentlichung
  • D1.5 Bericht über die Aktivitäten des TANGENT-Forums
  • D1.6 Multi-Akteur-Kooperationsmodelle für NTM. Zweite Version
  • D1.7 Politischer, rechtlicher und planerischer Rahmen für TNM. Zweite Fassung
  • D8.5 Politische Empfehlungen

Rolle von Rupprecht Consult

In diesem Projekt leitet Rupprecht Consult das Arbeitspaket 1. Dieses Arbeitspaket konzentriert sich auf die Koordinierung der Beteiligung der verschiedenen relevanten Akteure im Netz- und Verkehrsmanagement (NTM), um eine gemeinsame Umsetzung der Fallstudien in den TANGENT-Partnerstädten und -regionen zu gewährleisten, wirksame Modelle für die Zusammenarbeit mehrerer Akteure zu entwickeln und die Politik, die geltenden Vorschriften und den strukturierten NTM-Planungsrahmen zu analysieren.

Somit sind die Hauptziele von WP1:

  • Koordinierung der Co-Creation-Prozesse innerhalb jeder Fallstudie, um einen effektiven Wissensaustausch, Informationsfluss und Datenmanagement innerhalb des Projekts zu gewährleisten
  • Entwicklung von Kooperationsmodellen und Governance-Strukturen für NTM innovativer Mobilitätssysteme unter Einbeziehung der Hauptakteure des Verkehrsnetzes und Sicherstellung einer effizienten Koordination zwischen dem öffentlichen und privaten Sektor, einschließlich der Konzeption neuer Schlichtungsmodelle, die dann in WP5 umgesetzt werden
  • Koordinierung der Partnerschaftsstrategie des Projekts unter Einbeziehung der Hauptakteure und Experten in thematischen Diskussionen, um einen effektiven Wissensaustausch und die zukünftige Marktakzeptanz der Projektergebnisse zu steuern
  • Analyse des Nutzerbedarfs und Ermittlung der Anforderungen an die TANGENT-Lösung, einschließlich der Merkmale, Funktionen und Eigenschaften
  • Analyse des politischen und regulatorischen Rahmens im Hinblick auf die effektive Integration neuer NTM-Lösungen und Multi-Akteurs-Kooperationsmodelle in lokale Mobilitätsplanungsprozesse, um eine klare Beziehung zwischen politischen Zielen, geltenden Vorschriften und den entwickelten Schlichtungsmodellen sicherzustellen.

Projekt Partner

Dokumente

Es sind noch kine Dokumente zum Projekt verfügbar.

Alle Nachrichten zum Projekt

zum Artikel