Projektdetails

Strategie E

Zusammen mit ebusplan entwickeln wir eine Planungssoftware für ÖPNV-Betreiber und Unternehmen, die sie bei der Einführung von Elektrobussen in bestehende Flotten unterstützt. Mit Hilfe der Planungssoftware werden die Verkehrsbetriebe in Nordrhein-Westfalen in der Lage sein, die Umstellung auf Elektrobusse eigenständig und systematisch zu planen. Das Projekt wurde im Rahmen des Leitmarktwettbewerbs MobilityLogistics.NRW aus dem Europäischen Fond für regionale Entwicklung gefördert.

Strategie E

Projektdetails

Dauer 10/2018 - 09/2021

Koordinator ebusplan GmbH

Projektziele

Die Umstellung auf Elektrobusse stellt die Verkehrsunternehmen vor ganz neue Herausforderungen. Aufgrund ihrer begrenzten Reichweite und der erforderlichen Ladezeit können Elektrobusse nicht so flexibel eingesetzt werden wie herkömmliche Dieselfahrzeuge. Ein kosteneffizientes und zuverlässiges System kann nur erreicht werden, wenn die Einsatzplanung, das Fahrzeugkonzept und die Infrastruktur aufeinander abgestimmt sind. Die Kombination von betrieblichen und technischen Faktoren macht den Planungsprozess äußerst komplex. Es ist daher schwierig, das Gesamtsystem ohne geeignete technische Hilfsmittel zu planen.

In der Strategie E wird dieses Instrument entwickelt und getestet, wodurch die Kompetenz der Verkehrsunternehmen, die es einsetzen, um verschiedene Elektrobus-Konzepte miteinander zu vergleichen, auf eine technologisch offene Weise erweitert wird. Die betrieblichen Auswirkungen der verschiedenen Elektrobus-Konzepte für das jeweilige Verkehrsunternehmen werden transparent gemacht und quantifiziert. Dies stellt eine geeignete Lösung dar, um ein kosteneffizientes und zuverlässiges Gesamtsystem zu identifizieren, das an die lokalen Kontextbedingungen angepasst ist.

In dem Projekt werden bestehende Planungsprozesse der Verkehrsunternehmen analysiert und integriert. Die Pilotanwender Kölner Verkehrs-Betriebe (KVB), Stadtwerke Oberhausen (STOAG) und WestVerkehr (west) stellen sicher, dass die Anwendung der Software den Bedürfnissen der Anwender entspricht. Alle drei Verkehrsunternehmen planen die Beschaffung von Elektrobussen oder setzen bereits Elektrobusse im Linienverkehr ein. Die Busunternehmen werden in diesem Unterfangen neben unserem Büro auch durch das Planungsbüro ebusplan und das Institut für Leistungselektronik und Elektrische Antriebe (ISEA) der RWTH Aachen unterstützt.

Für weitere Informationen über das Projekt Strategie E: https://strategie-e.de.

Ergebnisse

Neben der Werkzeugentwicklung selbst wird das Projekt die vorhandenen Kompetenzen und Verfahren bei der Planung von Elektrobussen mit Best-Practice-Erfahrungen aus EU-Projekten kombinieren und schließlich Wissen und Erfahrungen mit Verkehrsunternehmen aus Nordrhein-Westfalen austauschen. Zu diesem Zweck werden wir von Rupprecht Consult ein Anwenderforum einrichten und Workshops zu Schlüsselthemen der Planung für Elektrobusse organisieren.

Rolle von Rupprecht Consult

Wir leiten die Einführung und Verbreitung der Projektergebnisse. Im Rahmen dieser Arbeit richten wir ein neues Nutzerforum für ÖPNV-Betreiber in Nordrhein-Westfalen ein und validieren somit das Planungswerkzeug für Elektrobusse und regen zum Austausch über vorhandenes Wissen und Erfahrungen zum Elektrifizierungsprozess an.

Kontaktinformationen

Henning Günter
+49 221 6060 55 13
h.guenter@rupprecht-consult.eu

Wolfgang Backhaus
+49 221 6060 55 19
w.backhaus@rupprecht-consult.eu

Projekt Partner

Dokumente

Es sind noch kine Dokumente zum Projekt verfügbar.