Projektdetails

LOW-CARB

Das Projekt LOW-CARB sollte die Kapazitäten für eine integrierte kohlenstoffarme Mobilitätsplanung für funktionale städtische Gebiete verbessern, indem zentrale Themen wie integrierte Koordinierung, institutionelle Zusammenarbeit und Umsetzung des Aktionsplans einschließlich gemeinsamer Finanzierung und öffentlicher Investitionen in kohlenstoffarme Mobilitätssysteme in Zeiten der Sparsamkeit angegangen werden. 

LOW-CARB

Projektdetails

Dauer 06/2017 – 11/2020

Website https://www.interreg-central.eu/Content.Node/LOW-CARB.html

Koordinator Leipziger Verkehrsbetriebe GmbH (Führender Partner)

Projektziele

LOW-CARB ist ein gefördertes Projekt des Programms Interreg CENTRAL EUROPE, was die Kapazitäten für eine integrierte kohlenstoffarme Mobilitätsplanung für funktionale städtische Gebiete in den mitteleuropäischen Ländern verbessern soll. LOW-CARB stellt die kohlenstoffarme Organisation des öffentlichen Verkehrs in den Mittelpunkt, um die Treibhausgasemissionen zu reduzieren, mit neuen kombinierten Mobilitätsangeboten wie Fahrrad-Sharing und PT oder multimodalen Informationsdiensten.

11 Projektpartner aus 7 CE-Ländern arbeiteten über drei Jahre für die Entwicklung von Strategien, Aktionsplänen, Instrumenten und Pilotaktionen zusammen, die sich auf die Verbesserung kohlenstoffarmer Mobilitätsmaßnahmen über die bloßen städtischen Grenzen hinaus beziehen. Die Pilotaktionen basierten auf innovativen Ideen wie einer multimodaler Mobilitätsplattform, offener Datenplattform, intelligenter E-Mobilitäts-Ladestation, Call-a-"clean"-Bus-Service oder E-Bike-Sharing-System. Alle Aktionen bauen auf einer gründlichen Analysephase auf, welche die Grundlage für kohlenstoffarme Mobilitätsstrategien bildet. Diese umfasst neue Governance-Modelle für eine integrierte Planung und institutionelle Koordinierung, die gemeinsame Entwicklung neuer innovativer Dienste für den öffentlichen Verkehr (einschließlich neuer Formen der gemeinsamen Finanzierung und Beschaffung kohlenstoffarmer Technologien) oder eine offene datenbasierte Mobilitätsplanung in funktionalen Stadtgebieten. Durch diese innovativen Ansätze werden Themen wie Herausforderungen wie institutionelle Zusammenarbeit, integrierte Koordinierung, Maßnahmenumsetzung, gemeinschaftliche Finanzierung und öffentliche Investitionen angegangen.

Ergebnisse

Ergebnis des LOW-CARB-Projektes sind ausgebaute Möglichkeiten für eine kohlenstoffarme Mobilitätsplanung in städtischen Gebieten. Zielgruppen hierfür sind lokale und regionale Verkehrsbehörden und -betreiber, die es Akteuren ermöglichen, einen integrierten Mobilitätsplanungsprozess anzuwenden. Dazu gehören Coaching, Moderation und Beratung zu neuen Strategien für eine integrierte kohlenstoffarme Mobilitätsplanung (nach Elementen des SUMP-Konzeptes), eine neue Mobilitätsplanung durch offene Datenpolitik oder gemeinsame Finanzierungskonzepte.

Durch den von LOW-CARB gebotenen Zugang zu Schulungen, Datenbanken, Tools und Best-Practice-Beispielen von Pilotprojekten, die über das CE SUMP Kompetenzzentrum (www.sump-central.eu) gespeichert und gefördert werden, trägt das Projekt indirekt zu einer Reduzierung der CO2-Emissionen um 60.000 Tonnen bis 2020 bei.

Rolle von Rupprecht Consult

Wir koordinieren das Projekt, sind verantwortlich für das Finanzmanagement und die Projektkommunikation und sind externer Experte.

Projekt Partner