Projektdetails

CiViTAS ELAN

Mobilising citizens for vital cities: Eine aktive Stadtgesellschaft für vitale Städte

CiViTAS ELAN

Projektdetails

Dauer 09/2008 – 10/2012

Website http://www.civitas-initiative.org/index.php?id=70&proj_id=10

Koordinator Stadt Ljubljana, Zdenka Šimonovic

Projektziele

Ausgangspunkt für CIVITAS-ELAN ist es, die Menschen in den Mittelpunkt zu stellen und sie nicht als "das Problem" bei der Schaffung eines nachhaltigen Verkehrssystems zu betrachten, sondern sie zu einzubeziehen und zu "mobilisieren", indem sie durch engagierte Beteiligungs- und Konsultationsprozesse in vielen Aspekten des Projekts Teil der Lösung werden. Hier gilt es, den Bedürfnissen und Erwartungen der Menschen in den "ELAN-Städten" Priorität einzuräumen - so schwer zu erreichen oder widersprüchlich sie den Verkehrsleuten manchmal erscheinen mögen. Als Antwort auf die Bedürfnisse der Bürger:innen hat CIVITAS-ELAN für jeden Politikbereich von CIVITAS folgende Leitziele festgelegt:

  • Mobilisierung der Stadtgesellschaft und die Schaffung einer vitalen, gesunden und allen zugänglichen Stadt
  • alternative Kraftstoffe & saubere Energie
  • effiziente Fahrzeuge
  • Steigerung der Energieeffizienz durch umfassendes Energiemanagement
  • innovative Techniken zur Energierückgewinnung und -einsparung
  • Verringerung der Abhängigkeit von fossilen Brennstoffen durch verstärkte Nutzung und Produktion von Biokraftstoffen
  • zunehmender Einsatz von CNG Bereinigung lokaler Fahrzeugflotten durch einen Mix aus Technologien/Kraftstoffen
  • Initiierung lokaler und europäischer "grüner" Beschaffungsansätze
  • Kollektiv Beförderungsleistungen & intermodal Eingliederung
  • Implementierung effektiver, qualitativ hochwertiger Mobilitätslösungen
  • Integration der Verkehrsträger und des öffentlichen Personennahverkehrs Vorrang für PT auf der Straße, an Kreuzungen und (P&R)-Kreuzungen Planung der intermodalen Infrastruktur mit aktiver Beteiligung der Öffentlichkeit
  • Nachfrage
  • Geschäftsführung
  • Vorbereitung auf ein nachhaltiges System zur Erhebung von Mautgebühren
  • Einrichtung eines öffentlichen Dialogs über die Preisgestaltung
  • Rückgabe des öffentlichen Raumes an Fußgänger:innen
  • Flächenmanagement zur Steigerung der Qualität und Nutzung durch nachhaltige Verkehrsträger
  • Beeinflussung Reiseverhalten
  • gezieltes Mobilitätsmarketing
  • Bereitstellung von Mobilitätsmanagementplänen für große Institutionen
  • Wandern und Radfahren attraktiver machen
  • Aufbau eines Mobilitätsdialogs mit den Bürger:innen
  • Bereitstellung qualitativ hochwertiger Mobilitätsinformationen für die Bürger:innen
  • Sicher & geschützte Beweglichkeit: Entwicklung integrierter & zielgruppenspezifischer Sicherheitskonzepte
  • Erhöhung der Verkehrssicherheit (insbesondere für ungeschützte Verkehrsteilnehmende)
  • Verbesserung der Sicherheit im öffentlichen Verkehr Innovativ Mobilitätsdienstleistungen
  • Implementierung flexibler bedarfsgerechter Mobilitätsdienste und -agenturen
  • Weiterentwicklung des Carsharing-Konzepts
  • Koordinierte Reaktion auf Großereignisse
  • Fracht: Ausbreitung & Rationalisierung der Frachtverteilung
  • Verbesserung der institutionellen Zusammenarbeit im Güterverkehr Transport Telematik
  • Erhöhung der kommerziellen Geschwindigkeit des öffentlichen Verkehrs durch Prioritätensetzung
  • Bereitstellung zuverlässiger Reiseinformationen
  • Vereinfachung des Ticketing und Integration der Tarife "Abschwellende" Korridore von umweltbelastenden Fahrzeugen
  • Einführung von Telematik für saubere Betriebsarten
  • Nachhaltige Mobilität umsetzen

Eine der Lektionen, die die ELAN-Städte durch ihre Beteiligung an früheren CIVITAS-Projekten gelernt haben, ist, dass es nicht nur technische Herausforderungen bei der Umsetzung innovativer städtischer Verkehrslösungen gibt. Die Haupthindernisse sind vielmehr Verhaltensweisen, veränderte Umsetzungsbedingungen oder institutionelle Fragen. Deshalb verfolgt CIVITAS-ELAN einen prozessorientierten Ansatz und betont das Risikomanagement mit Notfallplänen und Frühwarnsystemen für Projektrisiken. Darüber hinaus sind sich die Projektpartner der entscheidenden Bedeutung eines Ansatzes in engem Austausch mit der Öffentlichkeit bewusst. CIVITAS-ELAN ist der Ansicht, dass, wenn Entscheidungsträger:innen ernst gemeinte Öffentlichkeitsbeteiligung betreiben wollen, wesentlich bessere Ansätze für Konsultationen und einen breiteren Dialog erforderlich sind als das, was bisher in Europa praktiziert wurde. ELAN experimentiert daher mit Inclusive Governance in allen Phasen von der Projektplanung und -durchführung bis hin zu Monitoring und Evaluierung. In vielen Fällen werden die Bürgerinnen und Bürger ermutigt, ihre eigenen Ideen einzubringen und damit direkt Einfluss auf die Entscheidungen der Mobilitätsplanung zu nehmen. Der Fokus auf die Bürger:innenbeteiligung ist in die Gestaltung der 67 Aktivitäten im Rahmen von ELAN eingeflossen. Dies erfordert engagierte Beteiligungs- und Konsultationsprozesse und stellt die Bedürfnisse und Erwartungen der Bürger:innen in den Vordergrund, die schwer zu erreichen oder widersprüchlich sind, wie sie den Verkehrspraktikern manchmal erscheinen mögen. Verschiedene nichtstaatliche, "zivile" Organisationen sind vollwertige Partner von CIVITAS-ELAN und für die Durchführung konkreter Maßnahmen zuständig. Sie stellen eine direkte Verbindung zwischen der CIVITAS-Gemeinschaft und der lokalen Basis her. Neben der Förderung des Engagements wollen die CIVITAS-ELAN-Städte die Bürger:innen proaktiv davon überzeugen, dass saubere Mobilitätslösungen in ihrem Interesse liegen. Die Partner wollen zeigen, wie überfällige Investitionen und Unterhalt trotz fehlender Mittel zur wirtschaftlichen Entwicklung und zum Aufbau einer gerechten und integrativen Gesellschaft beitragen.

Ergebnisse

ELAN zielt darauf ab, den Anteil des Gehens und Radfahrens zu erhöhen, innovative Lösungen für die Güterbeförderung zu unterstützen, ein innovatives Nachfragemanagement einzuführen und den Einsatz sauberer und energieeffizienter Fahrzeuge zu erhöhen. Das Projekt wird die allgemeine Verkehrssicherheit erhöhen und die Luftverschmutzung verringern. CIVITAS-ELAN wird die Wahrnehmung der Städte als Pioniere fortschrittlicher Mobilitätskonzepte mit hoher Lebensqualität stärken. Dies wiederum wird Wissenschaft und Unternehmen anziehen. Neben der Umsetzung konkreter, sauberer und nachhaltiger Stadtverkehrslösungen will CIVITAS-ELAN die Menschen physisch, politisch und gesellschaftlich mobilisieren. Die Antwort auf die Forderungen der Bürger:innen stellt eine bessere Regierungsführung dar und wird die Qualität des öffentlichen Verkehrs verbessern. Die ELAN-Partner sind jedoch davon überzeugt, dass sich die Bürgerinnen und Bürger nachhaltig verändern werden. Die Übertragung der Verantwortung für die Politik auf die Bürger:innen wird nicht nur das politische Risiko des Scheiterns erheblich verringern, sondern vor allem wird die Gewinnung von Köpfen und Herzen der Menschen eine neue, nachhaltige Mentalität für eine nachhaltige Mobilität einleiten. Als politikgetriebenes Projekt unter der Leitung von Wirkungs- und Prozessbewertung werden die ELAN-Städte einen wesentlichen Beitrag zu wichtigen nationalen, EU- und globalen Politikprozessen leisten. Damit motivieren sie Städte in ganz Europa, ihrem Beispiel zu folgen. CIVITAS-ELAN bringt Politiker:innen und Praktizierende aus verschiedenen Städten, Ländern und Berufsgruppen zusammen. Sie fördert den Austausch und die wissensbasierte Wirtschaft Europas. Darüber hinaus befasst sich CIVITAS-ELAN mit globalen Herausforderungen wie dem Klimawandel und der Sicherheit der Energieversorgung. Sie trägt dazu bei, die Abhängigkeit von Ölimporten zu verringern und eine sauberere und lebenswertere Umwelt zu schaffen.

Rolle von Rupprecht Consult

Im Rahmen des ELAN-Projektes waren wir für das Projektmanagement verantwortlich und unterstützten den Projektkoordinator.

Kontaktinformationen

Marcel Braun
+49 221 6060 55 20
m.braun@rupprecht-consult.eu

Projekt Partner

Dokumente

ELAN Final Brochure [PDF]

ELAN Final Brochure (in Czech) [PDF]

ELAN Final Newsletter [PDF]

ELAN Rethinking everyday mobility [PDF]

Rethinking everyday mobility - Results and lessons learned from the CIVITAS ELAN project (pdf)

ELAN Rethinking everyday mobility (ebook) [EPUB]

Rethinking everyday mobility - Results and lessons learned from the CIVITAS ELAN project (epub)

ELAN Project Poster [PDF]

ELAN - Citizen Engagement in the Field of Mobility. Work and lessons learned related to citizen engagement [PDF]

ELAN Second Brochure [PDF]

ELAN Introductory Brochure [PDF]

ELAN Dissemination Plan [PDF]

ELAN Evaluation Plan [PDF]

ELAN Training Plan [PDF]

ELAN videos [DOCX]

Several videos on CIVITAS ELAN measures are available from: http://www.civitas.eu/elan_videos.html (in local languages only; some of the videos have English subtitles)

ELAN Newsletter No. 1 [PDF]

ELAN Newsletter No. 2 [PDF]

ELAN Newsletter No. 3 [PDF]

ELAN Newsletter No. 4 [PDF]

ELAN Newsletter No. 5 [PDF]

ELAN newsletter No. 6 [PDF]