Projektdetails

ASSURED

fASt und Smart charging solutions for full size URban hEavy Duty applications (schnelle und smarte Lösungen zum Laden von großen Schwerlastanwendungen) besteht aus 40 Projektpartnern aus 12 verschiedenen EU-Mitgliedstaaten, die an der Elektrifizierung städtischer Nutzfahrzeuge und deren Integration in eine Hochleistungs-Schnellladeinfrastruktur beteiligt sind. Es werden Hochleistungs-Ladelösungen für große, städtische Schwerlastanwendungen getestet, mit dem Ziel, eine 100%ige Interoperabilität für verschiedene Fahrzeugtypen herzustellen. Dazu werden verschiedene Fahrzeuge (Busse des öffentlichen Verkehrs, Fahrzeuge der Abfallwirtschaft, Lieferfahrzeuge) und </span> ultraschnelle Ladelösungen ausgewertet und von verschiedenen europäischen Betreibern des öffentlichen Verkehrs getestet.

ASSURED

Projektdetails

Dauer 10/2017 - 09/2021

Website http://assured-project.eu/

Koordinator Vrije Universiteit Brussel (VUB)

Projektziele

ASSURED zielt darauf ab, die Elektrifizierung von städtischen Nutzfahrzeugen voranzutreiben. Für eine gelungene Elektrifizierung ist es unabdingbar, eine komfortable Infrastruktur für das schnelle Aufladen mit hoher Leistung bereitzustellen. Ziel des Projektes ist die Entwicklung und Erprobung von Hochleistungslösungen für städtische Großraum- und Schwerlastanwendungen sowie die Realisierung einer echten Interoperabilität. Die Ladeinfrastruktur muss in der Lage sein, verschiedene Fahrzeugtypen aufzuladen und letztendlich auch ganze Busflotten mit Energie zu versorgen. Durch eine leistungsstarke Ladeinfrastruktur werden Kosten gesenkt und die Attraktivität der Option zur E-Mobilität wird weiter gesteigert. Außerdem trägt ASSURED zu einer Standardisierung verschiedener Infrastrukturelemente bei.

Ergebnisse

Folgende Ergebnisse werden im Rahmen des ASSURED-Projekts ermittelt:

  • Entwicklung von interoperablen Hochleistungs-Ladesystemen mit Leistungen bis 600 kW
  • Realisierung der Interoperabilität und Standardisierung zwischen Ladegerät und Fahrzeug
  • Lösungen für die schnelle Gebührenerhebung unter Berücksichtigung der Betriebskosten, Auswirkungen auf das Stromnetz und die Akkualterung
  • Verringerung der Lärmbelastung, die derzeit durch Verbrennungsmotoren von schweren bis leichten städtischen Nutzfahrzeugen verursacht wird
  • Verringerung der Luftverschmutzung durch den zunehmenden Einsatz von emissionsfreien städtischen Nutzfahrzeugen anstelle von Fahrzeugen mit Verbrennungsmotor
  • Reduzierung der Gesamtbetriebskosten von elektrischen schweren bis leichten städtischen Nutzfahrzeugen

Rolle von Rupprecht Consult

In diesem Projekt analysieren wir die Bedürfnisse und Anforderungen der Städte in Bezug auf ultraschnelle Ladeinfrastrukturen und liefern Beiträge zu einer integrierten Lade- und Energieplanungsperspektive für SUMP in ASSURED-Städten.

Darüber hinaus sind wir an der Entwicklung von Geschäftsmodellen für eine interoperable Ladeinfrastruktur beteiligt. Diese Ladeinfrastruktur wird in der Lage sein, verschiedene Arten von schweren Nutzfahrzeugen zu laden. Wir unterstützen auch auch die Organisation von ASSURED-Nutzergruppen für öffentliche Verkehrsbetriebe und Güterverkehrsnutzer und gewährleisten so eine breitere Beteiligung verschiedener europäischer Akteure.

Kontaktinformationen

Henning Günter
+49 221 6060 55 13
h.guenter@rupprecht-consult.eu

Wolfgang Backhaus
+49 221 6060 55 19
w.backhaus@rupprecht-consult.eu

Projekt Partner

Dokumente

Es sind noch kine Dokumente zum Projekt verfügbar.